Kugellager und Mehr - Laeppche Unternehmensgruppe
1

KUGELLAGER

Sind sehr vielseitig verwendbare Lager. Es gibt viele unterschiedliche Ausführungen, die je nach Bauform radial oder axial belastet werden können. Auch sind verschiedene Abdichtungen und Werkstoffe möglich. Einige Typen können Fluchtungsfehler ausgleichen sowie hohe Drehzahlen erreichen.

Rillenkugellager, Schrägkugellager, Schulterkugellager, Vierpunktlager, Pendelkugellager, Axial-Rillenkugellager, Axial-Schrägkugellager

2

ROLLENLAGER

Zeichnen sich durch hohe Tragzahlen und Typenvielfalt aus. Ebenso wie Kugellager können Rollenlager abhängig von der Bauform radial oder axial belastet werden und Fluchtungsfehler ausgleichen. Es gibt einreihige und mehrreihige Ausführungen, die auch vollrollig sein können.

Zylinderrollenlager, Kegelrollenlager, Axial- Zylinderrollenlager, Axial-Pendelrollenlager

3

GELENKLAGER

Sind ideal für Kipp- und Schwenkbewegungen geeignet, bei denen hohe Tragzahlen gefordert sind. Zudem können gröbere Fertigungstoleranzen zugelassen und Schiefstellungen der Welle sehr gut ausgeglichen werden. Einige Typen sind wartungsfrei und für raue Einsatzgebiete geeignet.

Radial-Gelenklager, Axial-Gelenk-lager, Schräg-Gelenklager, Großgelenklager, Gelenkköpfe, Hydraulik-Gelenkköpfe

4

NADELLAGER / LAUFROLLEN

Besitzen trotz verhältnismäßig hohen Tragzahlen eine nur sehr geringe Bauhöhe. Die Bauformen variieren zwischen ein- und zweireihigen oder vollrolligen Typen, die in leichten oder schweren Ausführungen erhältlich sind. Kombinierte Nadellager können auch axiale Kräfte aufnehmen. In einer Vielzahl von Lauf- bzw. Stütz- oder Kurvenrollen werden ebenfalls Nadellager verbaut.

Nadelkränze, -hülsen, -buchsen, Kurvenrollen, Stützrollen, Laufrollen, Innenringe, Hülsenfreiläufe

5

HOCHGENAUIGKEITSLAGER

Werden als Kugel- oder Zylinderrollenlager ausgeführt. Sie besitzen eine extrem hohe Fertigungsgüte und können hohe Drehzahlen erreichen. Als Werkstoffe für die Wälzkörper werden Stähle oder Keramiken verwendet. Bei einer paarweisen Anordnung werden Hochgenauigkeitslager individuell aufeinander abgestimmt. Sie werden primär in Präzisionsmaschinen eingesetzt.

Spindellager, Axial-Schrägkugel-lager, Zylinderrollenlager, Schräg-kugellager, Hybridlager,

6

GEHÄUSELAGER / LAGERGEHÄUSE

Bestehen aus einem Gehäuse und einem Einsatz. Die Gehäuse sind aus Grauguss, Stahlblech oder Kunststoff gefertigt, können aber auch aus anderen Gussmaterialien bestehen. Je nach Ausführung sind die Gehäuse offen oder geschlossen. Abhängig von der Ausführung widerstehen diese Bauformen starken und rauen Umwelteinflüssen.

Gussgehäuse, Kunststoffgehäuse, Stahlblechgehäuse, Stahlrahmen, Spannlager

7

GLEITLAGER

Gibt es in unterschiedlichsten Bauformen. Sie sind als Buchsen, Scheiben, Streifen oder weiteren Varianten erhältlich. Dabei werden als Werkstoffe Metalle ebenso wie Kunststoffe und Verbundstoffe genutzt. Gleitlager lassen hohe Flächenlasten zu und sind z. T. wartungsfrei. Die Gleitwirkung ist unabhängig von der Wirkrichtung.

Metall-Buchsen, Verbund-Gleitbuchsen, Polymer-Wickelbuchsen, Anlaufscheiben, Streifen

8

DREHVERBINDUNGEN

Sind Großwälzlager zur gleichzeitigen Übertragung von Axial- und Radialkräften sowie Kippmomenten. Sie sind für den rauen Alltag konstruiert stellen die größten Wälzlagerverbindungen dar. Je nach
Ausführung können diese durch eine Verzahnung angetrieben werden. Es gibt viele Standardbaureihen sowie kundenspezifische Sonderlösungen.

Drehkränze, Drahtwälz-, Vierpunkt-, Kreuzrollenlager, Schwenktriebe, Kombidrehverbindungen

9

ZUBEHÖR

Ist oft notwendig, um die Funktion der Wälzlager zu gewährleisten. So fixieren beispielsweise Sicherungsringe Wälzlager auf Wellen oder in Gehäusen, Wellendichtringe schützen vor Feuchtigkeit oder Verschmutzung und Schmierstoffgeber sorgen für eine zuverlässige Schmierung.

Wellendichtringe, Sicherungsringe, Präzisionsmuttern, Kettenspannräder, Gewindestifte, Wälzkörper, Schmierstoffe, Schmierstoffgeber